Journal South-West

 
 

Tags

 
Wassersport Sightseeing South-West
 

Verwandte Artikel

 
02.11.2013 14:47 (CET)
 

Riesiges künstliches Riff entsteht vor Florida

 
Riesiges künstliches Riff entsteht vor Florida

Vor der Südwestküste Floridas soll das weltweit größte künstliche Riff entstehen. Dieses soll nicht nur den Fischbestand schützen, sondern auch den Tauch- und Angeltourismus beleben.

Dafür werden sechs 500 Tonnen schwere Elemente aus recyceltem Beton in einem Radius von rund 20 bis 50 Kilometer vor der Küste versenkt. Jedes der sechs Elemente sei in etwa so groß wie ein Fußballfeld und enthält wiederum jeweils sechs pyramidenförmige Module - insgesamt kommen so 18.000 Tonnen zusammen.

Entsprechend einer 2011 durchgeführten Studien erhofft sich die lokale Regierung von Collier County von dem Projekt neben positiven Effekten für den Fischbestand auch eine Belebung des Tourismus - bis zu 30 Millionen Dollar soll der erwartete Tauch- und Angeltourismus jährlich einbringen.

Unterwasser-Selfies

"Die Fische ziehen nordwärts und haben zurzeit keinen Grund hier zu stoppen", sagt Diane Flagg von der Gemeinde der Zeitung "Naples Daily News". "Wir schaffen ihnen ein Zuhause. Wenn Sie jetzt mit Tauchern sprechen, sagen sie, dass in Naples nicht tauchen gehen, weil es nichts zu sehen gibt."
Weiterhin ist geplant 60 massive Parkbanken auf dem Riff zu installieren. Gemäß Peter Flood, ein Fischer der an dem gigantischen Riff-Projekt beteiligt ist, sollen die Banken so angebracht werden, das Taucher "Unterwasser-Selfies" auf den Banken schiessen können.


Besonders die lange Lebensdauer der einzelnen Riff-Module, welche von Sponsoren benannt werden können stimmen die Projektbetreiber positiv. Das im Juli 2012 vor Sanibel Island an der Westküste Floridas versenkte Kriegsschiff "USS Mohawk CGC" aus der Zeit des 2. Weltkrieges wird schätzungsweise etwa 85 Jahre den Gezeiten trotzen. Das künftige Riff hingegen wird voraussichtlich 750-850 Jahre einer bunten Unterwasserwelt eine Heimat bieten können. Wann das Projekt abgeschlossen sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

(Titelbild © [cc] by Ilse Reijs and Jan-Noud Hutten)

Veröffentlicht vor 3 Jahren am 10.07.2014 06:15 (CEST) von
North-West Nort-Central North-East Central-West Central Central-East South-West South-East
Lade...