BLOGPOST: Reisetipps Ferienhausurlaub in Florida

 
BLOGPOST: Reisetipps Ferienhausurlaub in FloridaBLOG Post von www.myfloridablog.de


Wenn man sich für einen Ferienhausurlaub entscheidet sollte man sich darüber bewußt sein, alle Komponenten einzeln selbst buchen zu müssen. Die wenigen Pauschalangebote sind meist weniger attraktiv und kostspieliger als die Einzelbuchung. Das sollte euch aber nicht davon abschrecken, denn ein solcher Urlaub bietet so viel mehr als eine 08/15 Pauschalreise.


Checkliste

1. ESTA-Antrag online stellen


Die USA verlangen von jedem Besucher ein Visum. Für einige Länder gilt ein vereinfachtes Visaverfahren, diese Länder sind im sog. Visa-Waiver-Programm. Aus Deutschland kann man so sein Visum bequem online beantragen.


Mit diesem ESTA-Visum kann man mehrmals in die USA einreisen und sich aufhalten (in Summe maximal 90 Tage pro Jahr). Das ESTA ist 2 Jahre gültig.


Leider gibt es im Internet immer und überall Versuche, sich mit betrügerischen Mitteln zu bereichern und so gibt es leider auch Internetseiten die einem vorgaukeln, es handele sich um eine offiziele ESTA-Seite, letztendlich zahlt man aber einen höheren Preis und erhält im schlimmsten Fall nicht mal ein gültiges Visum. Den korrekten Link erkennt man an dern „.gov“ in der Internetadresse. Hier findet Ihr den korrekten Link in deutscher Sprache.


Die Gebühr beträgt derzeit 14 US$ pro Person (10US$ Genehmigungsgebühr + 4US$ Bearbeitungsgebühr) und kann nur mit Master, Visa, Amex oder Discover (JCB, Diners Club) beglichen werden.


2. Flug buchen


In Florida gibt es einige Flughäfen, für die meisten dürften aber Fort Myers, Orlando und Miami am interessantesten sein. Da ich meinen Ferienhausurlaub am liebsten in Cape Coral verbringe ist Fort Myers für mich immer die erste Wahl. Vom Flughafen ist es noch ungefähr eine halbe Stunde zum Ferienhaus, was ideal ist. Von Miami sind es ca. 3.5 Stunden. Orlando dürfte noch etwas länger dauern. Jedoch kann je nach Jahreszeit ein Vergleich ein hübsches Sümmchen sparen und wenn man in einer Gruppe reist kann sich das dann entsprechend summieren.


Es gibt Direktflküge von einigen deutschen Flughäfen mit Air Berlin nach Fort Myers (Flughafen-Kürzel ist RSW). Alternativ gibt es Flüge von Lufthansa, Delta, United, Amercian Airlines, Virgin Atlantic usw. Diese sind oft mit einem Zwischenstop in Atlanta, Boston, New York oder London verbunden, können aber preislich sehr interessant sein.


Ich rate dazu, Flug und Hotel erst herauszusuchen und möglichst kurz hintereinnader zu buchen. Idealerweise optioniert man das eine, bucht dann erst das andere und fixiert die Option dann. Nur so kann man sicherstellen, dass alles perfekt klappt. Denn es gibt Jahreszeiten (Weihnachten, Silvester und Springbreak) bei denen es anspruchsvoll bis schwierig werden kann, Flug und Ferienhausbuchung zu finden und zu koordinieren.


3. Ferienhaus suchen


Google ist dein Freund. Wenn du das richtige Suchwort oder die richtige Kombination aus Suchbegriffen verwendest wirst du einige Ferenhäuser finden. Es gibt viele private Homepages einzelner Ferienhausbesitzer und etliche Verwalter, welche eine Vermittlungsplattform anbieten. Es ist mir unmöglich alle hier aufzulisten. Daher liste ich mal die auf, über die ich bisher gebucht habe bzw. in meine Suche einbezogen habe (solltet Ihr weitere Plattformen kennen freue ich mich über eure Kommentare). Die Reihenfolge spiegelt keine Wertung der Qualität oder Zuverlässigkeit eines Anbieters wieder und natürlich übernehme ich keine Garantie oder Verantwortung dafür, dass bei euch alles klappt.



Hier meine Empfehlungen:



4. Mietwagen


Zu guter letzt brauchst du noch einen Mietwagen. Amerika ist das Land der großen Distanzen und der Automobilität. Ohne fahrbaren Untersatz geht es nicht oder nur sehr schlecht.


Wenn Du wie ich bei einem Großkonzern arbeitest lohnt es sich zu überprüfen, ob dein Arbeitgeber evtl. einen Spezialtarif bei einem Mietwagenanbieter hat. Ich konnte so im letzten Urlaub etwas Geld sparen. Die größten Anbieter sind Alamo und National, Hertz, Avis und Dollar. Wobei die ersten beiden zusammengehören.


Bei der Buchung sollte man darauf achten, dass man das größte (meist Gold) Paket bucht. In diesem sind i.d.R. alle wichtigen Versicherungen, Gebühren und sogar eine Tankfüllung inklusive. Das rechnet sich für die meisten Mieter. Bei diesem Paket lasst euch dann auch bitte keine unnötigen zusätzlichen Versicherungen „aufquatschen“. Die Mietwagenmitarbeiter versuchen eigentlich immer dir ein Upgrade, Versicherungspaket oder eine Reifenversicherung zu verkaufen. Buche am besten über einen deutschen Vermittler ein Goldpaket. Da sind i.d.R. die bestmöglichen Versicherungen inkludiert.



Meine Tipps für eine günstige und zuverlässige Buchung:

  • Derpart ADAC Reisebüro in Münster (Grüße an Arno) Kontakt auch über das Floridaforum.
  • USA Reisen



  • Ein Blog Beitrag von:
    Andreas Jantke, www.myfloridablog.de

    Haben Sie interessante Beiträge über Florida auf Ihrem Blog den Sie bei uns veröffentlichen wollen? Wir freuen uns über Ihre Email an th@eiers.com.
    Veröffentlicht vor 3 Jahren am 20.01.2015 09:20 (CET) von
    North-West Nort-Central North-East Central-West Central Central-East South-West South-East
    Lade...