The Beaches of Fort Myers & Sanibel

 
The Beaches of Fort Myers & Sanibel

Das Florida vergangener Tage mit unberührten weißen Sandstränden, exotischen Wildtieren und üppigen subtropischen Pflanzen können Sie noch immer in der Region "The Beaches of Fort Myers & Sanibel" im Südwesten Floridas finden.

Dieses subtropische Paradies, das als Floridas tropischer Inselerholungsort bekannt ist, ist nicht nur ein beliebtes Urlaubsziel für die Einwohner von Florida, sondern auch für Besucher aus dem Rest der USA und dem Ausland. Hier können jene, die in verkehrsreicheren Gebieten des Bundesstaates wohnen, die Atmosphäre des alten Floridas erleben, welches in vielen anderen Gebieten verschwunden ist. Neben der wunderschönen natürlichen Umgebung freuen sich Aktivreisende über das reiche Angebot an Golf, Tennis und Wassersport sowie über einige ungewöhnliche Attraktionen.

Lee County umfasst neun verschiedene Regionen, die alle einen unterschiedlichen Charakter besitzen. Die bekanntesten Inseln sind Sanibel und Captiva Island; sie sind mit dem Festland durch einen schönen ca. 5 km langen Causeway und miteinander durch eine kleine Brücke am Blind Pass verbunden.

Luftaufnahme Sanibel Island © Lee County VCBLuftaufnahme Sanibel Island© Lee County VCB

Sanibel ist weltweit für seinen Muschelreichtum und die damit zusammenhängende Körperhaltung, die als "Sanibel Stoop" (Sanibel-Bücken) bezeichnet wird, bekannt. Einige fanatische Sammler begeben sich mit Stirnlampen auf Muscheljagd, um den anderen bei der täglichen Suche nach der besten Auswahl der über 400 Muschelarten an den Stränden zuvorzukommen - insbesondere nach einer besonders hohen Flut oder bei einer besonders niedrigen Ebbe. Für die meisten Besucher ist das Muschelsammeln jedoch nur eine sehr angenehme Ausrede, stundenlang die Sonne entlang einiger der schönsten Küsten in Nordamerika zu genießen.

Periwinkle Way, die Hauptstraße von Sanibel, garantiert mit ihren üppigen Pflanzen und ihrem Baldachin australischer Kiefern eine malerische Fahrt. Entlang der Straße vom Sanibel Lighthouse zur Tarpon Bay Road liegen interessante Geschäfte und Restaurants, die dazu verleiten, häufige Fahrtunterbrechungen bei Boutiquen und Kunstgalerien einzulegen.

Auf dem Weg zu Captiva Island und an der nördlichen Spitze von Sanibel liegt die J.N. "Ding" Darling National Wildlife Refuge, die Heimat vieler exotischer Vogel- und Pflanzenarten.

Leuchtturm auf Sanibel Island © Lee County VCBLeuchtturm auf Sanibel Island© Lee County VCB

Eine 6 km lange Fahrt mit Zugang zu Wanderwegen und Kanu-/Kajakrouten bietet Naturforschern reichlich Gelegenheit, einen Waschbär bei der Wäsche vor dem Frühstück, einen Alligator beim Fangen eines kleinen Happens oder langbeinige Watvögel auf der Jagd nach einer Mahlzeit zu beobachten. Das gesamte Reservat erstreckt sich über mehr als die Hälfte der Insel.

Die Hauptattraktion von Captiva ist der Mangel an Attraktionen. Viele Leute verbringen ihre Urlaubsstunden mit dem einem oder anderen Zeitvertreib im Freien. Hier schrieb Anne Morrow Lindbergh, die Frau des berühmten Fliegers, ihren Bestseller "Muscheln in meiner Hand".

Bei einer Bootsfahrt entlang der Küsten von Sanibel und Captiva Islands lassen sich über 100 abgelegene Küsteninseln entdecken. Viele sind nur unbewohnte Mangrovengruppen, andere hingegen ziehen die Besucher mit ihren wunderschönen Stränden in ihren Bann.

Luftaufnahme Cayo Costa © Lee County VCBLuftaufnahme Cayo Costa© Lee County VCB

Sowohl North Captiva und die Cayo Costa Island Schutzgebiete sind für ihre fast menschenleeren und doch anziehenden Küsten und ausgezeichnetes Muschelsammeln bekannt. In der Tat bieten Muschelführer Ausflüge zu diesen Inseln, wo die Konkurrenz für begehrte Exemplare weniger groß ist als auf den zugänglicheren Inseln. Cayo Costa wurde im Jahr 1985 vom Bundesstaat Florida gekauft und am nördlichen Teil der Insel hält das Florida Department of Natural Resources primitive Hütten instand (in der Nähe von Johnson Shoals).

Während verlassene Inseln romantische Phantasiebilder heraufbeschwören, bevorzugen moderne Seefahrer doch manchmal ein geselliges Lokal. Cabbage Key erfüllt den Traum eines geretteten Schiffbrüchigen. Diese Insel liegt am Meilenstein 60 des Intracoastal Waterway und wurde auf einem sehr alten Muschelhügel der Calusa-Indianer errichtet. Die Kriminalromanautorin Mary Roberts Rinehart half hier ihrem Sohn beim Bau seines Hauses im Jahr 1938. Das Haus wurde in ein gemütliches Gasthaus mit sechs Gästezimmern und einem malerischen Speisezimmer umgewandelt, an dessen Wänden Tausende von unterschriebenen Ein-Dollar-Scheinen befestigt wurden. Die Tradition, die heute eine George Washington-Tapete im Wert von mindestens USD 30.000 erschaffte, begann mit einem durstigen Fischer, der seinen Schein an die Wand klebte, um sich beim nächsten Besuch ein kühles Getränk zu sichern. Jetzt hinterlassen fast alle Besucher ihren Geldschein, wenn sie einen Platz dafür finden können.

Verspielter Delfin © Lee County VCBVerspielter Delfin© Lee County VCB

Eine kurze Bootsreise von Captiva oder Pine Island entfernt - eine eineinhalbstündige Fahrt mit dem Auto - liegt Boca Grande, eine reizende Hafenstadt aus der Jahrhundertwende auf Gasparilla Island und ein weiterer sicherer Hafen für die Reichen und Schönen. Diese verschlafene kleine südliche Stadt, die Ende des 19. Jahrhunderts von der wohlhabenden DuPont-Familie gegründet wurde, besitzt kleine Geschäfte, gemütliche Restaurants, Unterkünfte am Wasser und wunderschöne Strände. Mitglieder der Boca Grande Tarpon Guides Association (Tarpon-Führer-Verband), die hauptsächlich aus örtlichen Fischereibootskapitänen der dritten und vierten Generation besteht, bieten Anglern alles Notwendige für einen erfolgreichen Tag auf dem Wasser.

Auf Pine Island treten Sie eine Reise in die Vergangenheit an, um an eine Zeit zurückzudenken, in der die Fischerei die größte Industrie der Region darstellte. Bokeelia, die nördlichste Siedlung auf Pine Island, die vom Festland aus über die "Fishingest Bridge in the USA" (die beste Angelbrücke in den USA) in Matlacha [sprich "mät-la-schäi"] erreicht werden kann, ist das Meeressprungbrett zu den abgelegeneren Inseln.

Fort Myers Beach © Lee County VCBFort Myers Beach© Lee County VCB

Weiter im Süden liegt Estero Island, die Heimat von Fort Myers Beach, dessen Strand schon seit langem wegen seines sanften Anstiegs als einer der "sichersten Strände der Welt" eingestuft wurde. Der Sand ist besonders weich und weiß, fast wie Puderzucker. Während der Wintermonate beherbergt Estero Bay eine beträchtliche Krabben- und Fischereiflotte. Der Estero-Lebenstil eignet sich besonders für Familienferien. Hier stehen Ihnen jegliche erdenkbaren Wassersportarten zur Verfügung - angefangen beim Windsurfen über den Katamaran bis hin zum Parasailing. Zahlreiche Anlegerhäfen bieten Bootsverleih und Charterboote zum Angeln an. Örtliche Restaurants profitieren vom Fang, der im Allgemeinen Roten Schnapper und Zackenbarsche enthält.

Für ein Nachmittagspicknick gibt es keinen besseren Platz als Lovers Key auf Black Island, etwas südlich von Estero. Besucher fahren mit dem offenem Straßenbus mit bester Aussicht auf landschaftlich reizvolle Mangroveninseln und kommen ca. 10 Minuten später an einem abgelegenen Strand an. Große Mengen an Treibholz und Muscheln schmücken den Strand, während Waschbären mit Scharen von Seemöwen und anderen Ufervögeln um gute Bissen wetteifern.

Rosalöffler © Lee County VCBRosalöffler© Lee County VCB

Weiter im Süden - jedoch immer noch auf der Halbinsel - befindet sich Bonita Beach an der südlichen Grenze von Lee County. Hier leben die Spuren des alten Floridas in friedlicher Harmonie mit dem neuen Florida zusammen, entlang sanft gekurvten Stränden, die als die besten der Region bekannt sind. In den Orten Bonita Springs und Estero, die weiter im Landesinneren liegen, können Geschichtsliebhaber einen Spaziergang durch die Überreste der Koreshan Vereinigungssekte machen (eine ausgestorbene Religionsgemeinschaft, die Gleichberechtigung der Frauen praktizierte, bevor das Konzept weit verbreitet war). Modernere Abenteurer genießen die Aufregung der Windhunderennen der Naples-Fort Myers Greyhound Rennbahn.

Alle, die unter "Inselfieber" leiden, können dem sofort Abhilfe schaffen, indem sie der "Stadt der Palmen" - Fort Myers – seiner bezaubernden historischen Innenstadt und den städtischen Aktivitäten, die von Einkaufszentren und Restaurants zu Nachtlokalen reichen, einen Besuch abstatten.

Innenaufnahme des Haus von Thomas Edison © Lee County VCBInnenaufnahme des Haus von Thomas Edison© Lee County VCB

Der Erfinder Thomas Edison und sein Freund, der Autohersteller Henry Ford, entschieden sich schon vor langer Zeit dazu, ihre Winter in Fort Myers zu verbringen. Heutzutage besichtigen Besucher täglich ihre benachbarten Anwesen, welche Edisons botanischen Garten, Labor und Museum beinhalten.

Edison kam ursprünglich nach Fort Myers, da er glaubte, dass das warme Wetter seiner Gesundheit gut tun würde. Er hatte anscheinend Recht, denn er wurde 84 Jahre alt. Während der 46 Winter, die Edison in Fort Myers verbrachte, bewirtete er zusammen mit seiner Frau Mina namhafte Hausgäste wie den Industriellen Harvey Firestone, den Naturforscher John Burroughs, Präsident Herbert Hoover, das Baseballteam "Philadelphia A’s" und den König der Frühstücksflocken John Harvey Kellogg. Jeden Februar, während des Festival of Lights, feiern die Stadtbewohner den Geburtstag des berühmtesten Bewohners der Stadt. Es handelt sich dabei um ein dreiwöchiges Ereignis, das durch einen nächtlichen Umzug durch das Stadtzentrum seinen Abschluss findet.

"Mangoes", das Heim von Henry Ford, erhielt durch umfangreiche Restaurierungsarbeiten das ursprüngliche Aussehen zu Zeiten Fords und seiner Frau Klara und wurde 1990 der Öffentlichkeit zur Besichtigung zugänglich gemacht. Ford kaufte das malerische Haus im Jahr 1916, um Edison während der Wintermonate zu besuchen. Die zwei Anwesen sind durch einen Zaun getrennt, der von den beiden Familien als "die Pforte der Freundschaft" bezeichnet wurde.

Haus von Thomas Edison © Lee County VCBHaus von Thomas Edison© Lee County VCB

Andere städtische Attraktionen schließen das Southwest Florida Historical Museum (Geschichtsmuseum), die am Yachthafen der Innenstadt beginnenden Flußfahrten und das Calusa Nature Center and Planetarium ein. Besucher fahren auch gerne zur nahegelegenen Shell Factory in North Fort Myers und zu den östlich gelegenen Eden Vineyards, die südlichsten Wein- und Fruchtgärten des Landes. Für Sportliche gibt es öffentliche Golf- und Tennisplätze; in dieser Hinsicht ist der Südwesten Floridas eines der besten Gebiete im gesamten Bundesland.

Canal of Cape Coral © Lee County VCBCanal of Cape Coral© Lee County VCB

Östlich von der Innenstadt von Fort Myers liegt die Gemeinde Lehigh Acres, die von drei hochwertigen Golfplätzen, 16 gut bestückten Süßwasser-Angelseen und vielen kilometerlangen Kanälen umgeben ist.

Cape Coral im Westen ist buchstäblich von Wasser umgeben und die Länge der Kanäle übertrifft sogar die Kanäle von Venedig. Viele der Tiefwasserkanäle des Capes führen zum Golf von Mexiko. Diese schnell wachsende Gemeinde besitzt viele Anlegeplätze, einen erstklassigen Wasserspielpark, anspruchsvolle Meisterschafts-Golfplätze, Tennisplätze und Möglichkeiten zum Süßwasserangeln.

Weitere Informationen über die Region "The Beaches of Fort Myers & Sanibel" erhalten Sie auf der Website

Text: Lee County VCB
Veröffentlicht vor 4 Jahren am 03.01.2014 15:34 (CET) von
North-West Nort-Central North-East Central-West Central Central-East South-West South-East
Lade...