Marianna, Bristol, Sneads und Chipley

 
Marianna, Bristol, Sneads und Chipley

Die Autobahn I-10 ("I" steht für Interstate) verläuft durch eine sehr ungewöhnliche und eigentlich Florida-untypische Topographie. Die Region wird als Panhandle (Pfannenstil) bezeichnet und wer sich ausreichend Zeit nimmt und auch mal die ausgetretenen Pfade verlässt, wird reich belohnt: Eine beispielloser Wildnis tut sich auf, die man zu Fuß, per Rad oder per Boot erforschen kann. Die Zeit scheint hier stillzustehen und entwickelt sich sogar rückwärts, sobald man nach Osten fährt und die Zeitzonengrenze von Atlantic Time nach Central Time überschreitet. Die kleinen Städte und Dörfer haben so anschauliche Namen wie Two Egg, Round Lake und Orange Hill. Die Bewohner leben von der Landwirtschaft, der Erdnuss-Verarbeitung, betreiben Gemischtwaren-Läden — und viele andere Kleinunternehmen sorgen für die Beschäftigung der Menschen in dieser idyllischen Gegend.

Das größte Städtchen ist Marianna, ein typisches Beispiel für die hier angesiedelten ländlichen Festungsstädte mit Bürgerkriegsmonumenten, einem Postamt im mediterranen Stil, einem ruhigen Park am Gerichtsgebäude und einer Reihe von Häusern, die im National Register of Historic Places gelistet sind. Die Stadt mit ihren hügligen Straßen ist ein Tor zu Nationalparks und Grüngürteln aus Weißkiefern, Dogwood- (hartholziger Laubbaum) und Magnolienwäldern. Im Frühling zieren Azaleen mit ihren wunderschönen Blüten die Wege. Die sanften Hügel und hübschen Landstraßen machen diese Gegend zu einem beliebten Ziel für Radwanderer.

Unberührte Natur in Mayo © VISIT FLORIDAUnberührte Natur in Mayo© VISIT FLORIDA

Der Marianna am nahegelegenste Park, der Florida Caverns State Park, ist der einzige Platz in Florida wo Sie untertauchen können, ohne unter Wasser zu sein. Parkranger begleiten Sie auf Touren 15 m unter die Erdoberfläche in eine Kalksteinhöhle, in der man Stalaktiten, Stalagmiten, "Trinkhalme", Fließsteine, "Gardinen" und sogar einen "Hochzeitskuchen" umrandet von "Orgeln" bewundern kann: ein populärer Ort für Hochzeitszeremonien. Der rund 500 m lange Höhlengang sorgt für eine schnelle Abkühlung – auf ganzjährig gleichbleibende 18°C – die besonders dann willkommen ist, wenn es draußen heiß ist. Während der Sommermonate gibt es jeden Freitag und Samstag nächtliche Laternenumzüge durch die Höhle. An der Oberfläche werden ebenfalls viele Freizeitbeschäftigungen angeboten, darunter Wandern, Camping, Angeln, Schwimmen in einem Senkgrubenteich, Golf und Kanu fahren auf dem Chipola Fluss, einem von Floridas reizvollsten Kanupfaden.

In einem Park von Madison © VISIT FLORIDAIn einem Park von Madison© VISIT FLORIDA

Im Osten, in der Nähe der Stadt Bristol, bietet der Torreya Park ungewöhnliche Vegetation: entlang der Steilufern des rund 49 km2 großen Parks und des Appalachicola River wächst Immergrün, der dem Park seinen Namen gegeben hat. Auch Bäume wie Eiben und Ulmen, die sonst nur in den Appalachian Mountains vorkommen, gedeihen hier. Wanderlustige können den 24 km langen, hügeligen Wanderweg erkunden und das historische Gregory House aus der Vor-Bürgerkriegsära besichtigen. Campingeinrichtungen offerieren unter anderem ein großes Jurtenzelt, das Schlafgelegenheiten für bis zu 5 Personen bietet.

Die Kleinstadt Sneads markiert den Eingang zum Three Rivers State Park, hier fließen der Flüsse Chattahoochee, Flint und Apalachicola zusammen. Wo diese sich treffen, bilden sie an der Grenze zu Georgia den Lake Seminole, der von Floridas größtem Damm umgeben ist. In dieser friedlichen Gegend können Besucher von einem 30 m langen Pier gefleckte Flussbarsche fangen, Kanu fahren, auf einem Naturpfad wandern, Vögel beobachten und am See (mit Blick auf Georgia!) zelten.

Auf Wasserski in der Region Mayo © VISIT FLORIDAAuf Wasserski in der Region Mayo© VISIT FLORIDA

Fahren Sie nach Chipley und zum Falling Waters State Park, um eine weitere geologische Rarität zu bewundern, einen rund 20 m hohen Wasserfall (den höchsten in Florida), der vom Rand einer 30 m tiefen und 6 m breiten ofenrohrartigen Senkgrube hinabstürzt. Bis heute weiß niemand genau, wo das Wasser hinfließt, aber an einem Punkt tritt es erneut an die Oberfläche und bildet einen See mit Sandstrand, wo sich Badende abkühlen können. Ein Wanderweg führt Sie zur Wassersenkgrube, vorbei an einem Schmetterlingsgarten. Man kann sogar in die Senkgrube hineingehen und einen Blick auf den Wasserfall werfen, der einem den Atem raubt. Ein erhöhter Holzpfad führt rund um eine Serie von weiteren Senkgruben und durch die Wipfel von Magnolien- und anderen hiesigen Hartholzbäumen. Bleiben Sie zu einem Picknick oder verbringen Sie die Nacht auf dem bewaldeten Campingplatz. Jeden Samstagabend finden organiseiren Parkranger Veranstaltungen rund um ein Lagerfeuer. Für Jäger und Angler gibt es eine Lodge — hier sind Rehe, Wachteln und Trophäenbarsche die Objekte der Begierden.

Die Gegend ist bekannt für Ihre vielen hübschen Städtchen wie zum Beispiel Madison und Mayo, die bei vielen Besuchern sehr beliebt sind oder aber auch der schöne See Lake Bradford, der alle möglichen Wassersportarten bietet.

The Old Capitol, Tallahassee © VISIT FLORIDAThe Old Capitol, Tallahassee© VISIT FLORIDA

Nahe genug zur Hauptstadt Tallahassee, aber weit genug weg entfernt von Hetze und großstädtischem Rummel, bietet die die Region um Marianna Florida-Reisenden ein seltenes Geschenk in Form von heiterer Gemütsruhe, aufrichtiger Freundlichkeit und Nähe zur Natur. Die Einheimischen möchten dies so erhalten. Also, kommen Sie, machen Sie eine Pause und regenerieren Sie Ihre Seele.

Text: VISIT FLORIDA
Veröffentlicht vor 3 Jahren am 03.01.2014 16:09 (CET) von
North-West Nort-Central North-East Central-West Central Central-East South-West South-East
Lade...